Die Blöd Zeitung schreibt den Austritt Griechenlands herbei

Nachdem man gestern 80 Prominente zur Eigenpropaganda instrumentalisiert hat, schreibt man heute offensichtlich bewusst den Crash Griechenlands herbei. Anders kann die „Berichterstattung“ über die Berechnungen der Bundesregierung zum Ausstieg Griechenlands nicht gedeutet werden. Die Art und Weise des Berichts „Also doch! Die Bundesregierung bereitet sich konkret auf einen möglichen Ausstieg Griechenlands aus dem Euro vor! “ ist wie üblich übertrieben dargestellt. Es ist doch klar, dass in einem halbwegs seriös arbeitenden Unternehmen und auch in der Politik unterschiedlichste Szenarien durchgespielt werden, alles andere wäre ein Blindflug ohne Instrumente. Dazu gehört auch, zu rechnen, was passierte beim Zusammenbruch einiger Banken. Aber dann in der Schlagzeile vom Bankenkollaps zu schreiben, ist ein Spiel mit dem Feuer. Selbsterfüllende Prophezeiung, schon mal gehört? Die Macher der Blöd-Zeitung sind schlaue Leute, sonst wäre das Blatt längst verschwunden, sie wissen genau was sie tun. Sie wissen auch sehr genau, dass schon wenige unvorsichtige Äußerungen  von einem Kollaps einer Bank genau dazu führt. Es gibt in der Vergangenheit genügen Beispiele. Northern Rock im 2007 ist eines davon. Wenn jetzt das (sicherlich immer noch) auflagenstärkste Blatt Europas über den Crash berichtet, dann schreibt man ihn bewusst herbei.

Welches Kalkül mag dahinterstecken? Gestern noch hat man versucht, sich gegen Fremdenfeindlichkeit zu positionieren, heute tut man genau das Gegenteil, wenn man von der Lasten für die Steuerzahler schreibt. Die Blöd Zeitung bringt die braven Europäer gegen die Griechen in Stellung. Das ist einfach nur unterste Schublade. Und am Ende das Artikels steht dann zwischen den Zeilen: Geht doch. („Seit 2009 kann jedes Land austreten“).

Vor drei Jahren hat man Herrn Wulff aus dem Amt gehetzt, der zwar durch handwerkliche Fehler selbst die Ursache seiner Misere war. Jetzt versucht man es mal mit einem ganzen Land und seinen Bürgern, das gibt wohl ersten den richtigen Kick in der Redaktion.

Ich werde dieses Blatt doch nicht kaufen, da können noch so viel sinnvolles tun, am nächsten Tag schreiben Sie das Gegenteil.

Old habits die hard.

Euer Achimos

Wie hat Dir der Beitrag gefallen?
[Gesamt:0    Durchschnitt: 0/5]
, ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



Anmelden
Abmelden
Registrieren


Schick mir doch mal was

Wie gefällt Dir Achims Blog ?