Schwere Gesundheitsschäden durch die BLÖD Zeitung

Zeitungsstand. Foto©2017-achimsblog

Eines ändert sich wohl nie, die BLÖD Zeitung. Sie ist immer noch das gleiche Drecksblatt wie vor 50 Jahren. Damals hieß es, das einzige, was stimmt, sind die Fußballergebnisse und das Wetter. Wer diese Publikation liest ist selbst schuld. Schwere gesundheitliche Beeinträchtigungen sind sie Folge. BLÖD Zeitung zu lesen ist auf die Dauer schlimmer als Pattex Lösung zu schnüffeln. Schon der Dauerkonsum von einer BLÖD Zeitung am Tag setzt die Fähigkeit herab, normale Nachrichten und Geschehnisse neutral aufzunehmen und auch nur ansatzweise zu verstehen.

Ab 1000 gelesener BLÖD Zeitungen sind im MRT bereits kleinere Löcher im Gehirn zu erkennen und ab 3000 Stück, das sind ca. 10 Jahre, sind die Schäden im Kopf irreparabel, da sich deutliche Hohlräume im Gehirn gebildet haben. Bis zur Größe eines Tennisballs. Die Schaffer dieses Verdummungsorgans gleichen die Schwächen in der Wahrnehmung durch immer größere Buchstaben auf der Titelseite aus. Diesem Zwang zur Vergrößerung sind auch die täglichen Titten auf dem Tittenblatt zum Opfer gefallen. Man hatte die Option, die Buchstaben oder die Titten zu Vergrößern. Wenn die Löcher im Kopf einmal auf Melonengrößeangewachsen sein werden, wird man auf die Buchstaben verzichten und zur alten Form zurückkehren, da die Interessanten dann ohnehin nicht mehr lesen können.

Der derzeitige so genannte „President Trump“ erwägt, seinen Twitter Account gegen ein BLÖD Zeitungs Abo einzutauschen, weil er über diese Medium die Leute seiner geistigen Leistungsklasse wesentlich gezielter erreichen kann.

Wir erinnern hier an die wichtigsten Schlagzeilen der BLÖD Zeitung der letzten 1000 Jahre:

  • Frau dreht ihren Mann durch den Fleischwolf, BLÖD sprach zuerst mit den Frikadellen.
  • TRUMP hat Fusspilz, Champignonsuppe ist Melanias Leibgericht.
  • Hitler lies heimlich UFOs bauen.
  • Erich Honnecker bricht den Daumen beim Nasebohren.
  • Schulz macht Merkel einen Heiratsantrag.
  • Joschka Fischer ist zu fett für den Wa(h)lkampf.
  • Bundespräsident Wulff verkauft das Schloss Bellevue an Russland.
  • Jan Böhmermann wird Pressesprecher der türkischen Regierung.
  • Wir sind Steinmeier.
  • 7:1
  • AUS – AUS – AUS

Es gibt Leute, die meinen, wenn es die BLÖD Zeitung nicht gäbe, müsste man sie erfinden, damit sich der ganze Dreck und Abschaum an einer Stelle sammelt. Leider verseuchen aber die austretenden Faulgase die ganze Gegend und machen die Dummheit zum Standard.

Wie hat Dir der Beitrag gefallen?
[Gesamt:0    Durchschnitt: 0/5]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *



Anmelden
Abmelden
Registrieren


Schick mir doch mal was

Wie gefällt Dir Achims Blog ?