No political correctness

Alternative für Dumpfheit

Alternative für Dumpfheit

Die „politische Korrektheit gehört auf den Müllhaufen der Geschichte“ sagte Frau Weidel. Na gut, wenn die neue Krawall- und Vorzeige-Lesbe dieser braunen so genannten Partei das so will, bitte:

Dieser Verein ist eine Zusammenrottung von rechten Kriegstreibern oder minderbemittelten Deutschtümlern, die selbst der primitivsten Hetzpropaganda hinterherrennen. Der Co-Spitzenkandidat Gauland möchte das „Deutschland unserer Väter und Mütter wieder haben“. Das sagt alles. Gauland ist Jahrgang 1941. Die Generation seiner Eltern hat Hitler an die Macht gewählt und den den zweiten Weltkrieg zu verantworten. Dazu die strategisch bis ins Detail ausgearbeitete und fast komplett umgesetzte Ausrottung eines ganzen Volkes. Das will Herr Gauland wieder. Schon alleine für diese Pläne gehört er vor ein internationales Gericht. Und Frau Weidel unterstützt ihn mit den Plänen zur Abschaffung des Euro, der gegenseitigen Abschottung der europäischen Länder und schafft damit die Voraussetzung für neue Kriege zwischen Deutschland, Frankreich, Italien und Spanien. Sie ist nicht blöd und sie weiß, was die Folgen Ihrer Parolen sein können. Das Perverse daran ist, dass sie offensichtlich selbst nicht an die Parolen glaubt, sondern dass sie nur damit schnell nach oben kommt. Das ist kriminell. Zum Beweis hat sie sich ja die Partei der Intelligenzbestien ausgesucht.

Das Fatale ist, dass viele Anhänger der Gaulandschen Meinung in letzter Konsequenz auch Flüchtlinge in die Gaskammern schichen würden. Dazu kommt, dass Frau Weidel mit Ihrer betriebswirtschaftlichen Ausbildung in Marketing schnell die einfachen Gemüter Ihrer Anhänger überzeugen wird und so diese Horrorszenarien  schnell Wirklichkeit werden lassen kann, wenn diese Rattenfänger Oberwasser bekommen.

Man könnte sicherlich versuchen diese Bewegung wissenschaftlich korrekt zu durchleuchten und die Beweggründe und Ziele zu analysieren. Das bringt nichts, außer Spitzenplätze in der Tagesschau und damit Werbung. Das sind die nicht wert, da sich die kriminelle Energie der Spitzenleute, gepaart mit der Naivität der Mitläufer wie vor 80 Jahren jeder exakten wissenschaftlichen  Analyse entzieht. Sie wollen Zwietracht, Streit und Krieg. 

Alle Mitglieder dieser Bewegung sollten abgeschoben werden nach Nordkorea. Dort finden sie genau die Bedingungen vor, die sie hier einführen wollen einschließlich eines geliebten Führers. Nichts wie weg damit.

Wie hat Dir der Beitrag gefallen?
[Gesamt:0    Durchschnitt: 0/5]
,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *



Anmelden
Abmelden
Registrieren


Schick mir doch mal was

Wie gefällt Dir Achims Blog ?