Lunge 94 km C-Dur

C-Dur Sohle neu. Foto©Achim Munck

C-Dur Sohle neu. Foto©Achim Munck

Nach zweieinhalb Wochen haben sie jetzt fast 100 km runter, Zeit für eine erste Einschätzung. Erstmal die neue Optik. Man sieht hier links die nagelneue durchgehende Sohle ohne den üblichen Firlefanz. Den machen ALLE anderen und es schien immer so, also müssten Sohlen von Laufschuhen so sein wie bei Mizadisics & Co. Das ist absoluter Quatsch. weiterhin sieht man, dass auch das Dämpfungsmaterial überall das gleiche ist. Nur die Pronationsstütze ist fester und farblich hervorgehoben. Selbst das braucht keiner, es sein denn er (es sind Herrenschuhe) guckt ständig unter sich, statt nach vorne. Soll es ja alles geben.

Wie fühlen sie sich an? Man zwängt sich hinein, das ist tatsächlich so, weil das Material nicht rutscht. Beim Ziehen der Schnürsenkel passt sich der Schuh optimal an. Das war ich bisher nur von Adidas gewohnt, alle anderen musste ich teilweise von unten nach oben festziehen, das geht hier automatisch. Die Schuhe sitzen recht fest, der Gang ist sehr leicht, obwohl die Schuhe gar nicht so leicht sind: 350 Gramm (jeder), wie alle anderen gestützten Schuhe auch. Beim Loslaufen fühlen sie sich auch sehr leicht an, sie sitzen einwandfrei, nichts reibt oder scheuert, egal ob ich langsam trabe oder sprinte. Obwohl ich die Schuhe jetzt jedesmal getragen habe, immer zwischen acht und zwölf km, bekommen sie meinen ollen Knochen gut, kein Ziehen oder Schmerzen.

Ergo: bisher alles im grünen Bereich. Ab Montag kommen im Wechsel die Mizuno Elixir dran. Die wiegen nur 270 Gramm und haben allen bekannten Schnickschnack.

I will keep posted.

Achim

Wie hat Dir der Beitrag gefallen?
[Gesamt:0    Durchschnitt: 0/5]
,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



Anmelden
Abmelden
Registrieren


Schick mir doch mal was

Wie gefällt Dir Achims Blog ?