Cash Management in den Niederlanden

Das Bargeld sei in den Niederlanden weitgend abgeschafft hört man manchmal von so genannten Fachleuten in der Bargeldbranche. Das stimmt so nicht, denn 55% der Einkäufe im Handel werden bar bezahlt, vom Wert sind es immerhin noch 40%. Jährlich werden immer noch 2,5 Milliarden Banknoten gezählt, sortiert, geprüft, gebündelt und verpackt. Die meisten davon werden per GAA an die Bevölkerung ausgegeben.
Die Geld Service Nederland B.V., das ist der Betreiber von drei großen Cash Centern gehört den drei größten Banken in den Niederlanden und versorgt auch deren Filialen und Geldautomaten. Zur Optimierung der Bevorratungs- und Versorgungskosten setzt die GSN die Cash Management Lösung des amerikanischen Softwarehauses FISERV ein. In den Niederlanden gibt es über 8000 Geldausgabeautomaten, die meisten werden von den drei größten Banken betrieben. Die Einsparungen pro Cash Point mit einer sehr gut eingestellten Cash Forecast Lösung liegen je nach Situation zwischen drei und 5 EUR pro Tag. Bei 8000 GAA, geht das pro Jahr in den zweistelligen Miliionenbereich.

Es gibt auch in Deutschland verschiedene Anbieter von Cash Forecast Lösungen. Informationen bekommen Sie von der AM Cash Competence GmbH

Mehr zur Lösung bei der GSN finden sie HIER >>

Wie hat Dir der Beitrag gefallen?
[Gesamt:0    Durchschnitt: 0/5]
,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *



Anmelden
Abmelden
Registrieren


Schick mir doch mal was

Wie gefällt Dir Achims Blog ?