Armutszeugnis für die Justiz

Schuld oder Geld. Grafik©Achim Munck

Schuld oder Geld. Grafik©Achim Munck

Für 5.000 EURO kann man sich ersparen, dass seine schlimmsten Untaten aufgearbeitet und aufgezeigt werden. Wie ungeheuerlich muss das sein, was die Öffentlichkeit von Herrn Edathy erfahren hätte, dass er sich (zugegebenermaßen sehr billig) davon freikaufen muss. Und die Verfahrensregeln der deutschen Justiz erlauben das auch noch. Ein nicht nachvollziehbarer Deal zwischen Staatsanwaltschaft und dem Verteidiger erlaubt es, dass ein Mensch, der auch noch zugibt, dass er sich Kinder“bilder“ beschafft hat, als freier Mann das Gericht verlassen darf. Die Einstellung eines Verfahrens gegen eine Geldauflage ist nach deutschem Gesetz dann möglich, wenn „die Schwere der Schuld nicht entgegensteht„, sagt die Strafprozessordnung. Das zur Einschätzung der Schwere des Vergehens. Herr Edathy ist entweder eine perverse Drecksau oder er ist krank. Im ersten Fall gehörte er mit aller Härte der Justiz bestraft und im zweiten Fall müsste er in der Psychiatrie behandelt werden. Hätte er das zugegeben und sich einweisen lassen, okay. Oder er hat nichts, aber auch garnichts verwerfliches getan. Warum hat er dann gezahlt?? (Herr Wulff hat seinerzeit den Prozess wegen angeblicher Bestechlichkeit bis zur letzten Konsequenz durchgezogen und es kam raus, dass er sich zwar blöd angestellt hat, dass aber die breitgetretenen Vorwürfe haltlos waren)

Ich habe das Material nicht gesehen, um das es geht und ich möchte es auch nicht. Ich beneide auch nicht die Menschen, die zum Zwecke der Verhinderung und Aufklärung von Straftaten alles ansehen müssen. In diesem Falle hier, hätte alles herausgezerrt werden müssen, um wirklich der Öffentlichkeit einmal klarzumachen, was hier mit Kindern passiert. Man könnte im Interesse der Würde der Kinder darauf verzichten, das wäre ein wirklich legitimer Ansatz, der aber bei diesem Deal nicht das auslösende Motiv war. Ob die 5.000 auch verhindern sollten, dass man vielleicht noch mehr hätte finden können? Und es sei bekannt, dass die Kinder, die auf den von Herrn Edathy heruntergeladenen Bildern waren, nicht nur abgelichtet, sondern auch vergewaltigt wurden, so schreibt es jedenfalls meine Tageszeitung und das ist nicht die BLÖD Zeitung.

Dieser Mann wird weitermachen. Wenn er kriminell ist wird er weitermachen und wenn er krank ist auch. Er wird aus der öffentlichen Diskussion verschwinden, weil die Halbwertzeit aktueller Meldungen bei ca. zwei Tagen liegt. Die armen Kinder.

Wie hat Dir der Beitrag gefallen?
[Gesamt:0    Durchschnitt: 0/5]
,
One comment on “Armutszeugnis für die Justiz
  1. Geld regiert die Welt, auch wenn wir als kleine Bürgerlein was anderes vorgegauckelt bekommen.

    Von Schuld kann man sich nicht frei kaufen,
    weder durch Bestechung der Justiz noch durch
    Paragraphen-Schlupflöcher.
    Die Herren mit den Persil Westen sitzen alle
    am längeren Hebel.

    Übrigens: gute Graphik zum Thema!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *



Anmelden
Abmelden
Registrieren


Schick mir doch mal was

Wie gefällt Dir Achims Blog ?